News

Ganz neu im Sortiment: Der Tabakverdampfer

Die neue IQOS Zigarette von Philip Morris ist eine elektronische Zigarette die den Tabak erhitzt, aber nicht verbrennt. So erhält der Raucher seine Nikotin-Dosis ohne die Umgebung mit dem bekannten Zigarettenrauch zu belasten. Typische E-Zigaretten und Tabakprodukte funktionieren bei Temperaturen um 800° Celsius. Da bei iQOS kein Tabak verbrannt, sondern lediglich verdampft wird, enthält das gesamte Produkt weniger Schadstoffe. iQOS ist die Abkürzung für den englischen Ausdruck I-Quit-Ordinary-Smoking, was übersetzt bedeutet: Ich höre mit dem normalen Rauchen auf. Das Gerät wird in Italien hergestellt und besteht aus einem Halter in der ungefähren Größe eines Mobiltelefons, einem Micro-USB-Ladegerät und dem sogenannten HeatStick. Dieser HeatStick ist eine Kartusche, kein Liquid wie bei E-Zigaretten und für das Gas verantwortlich, das beim Verdampfen entsteht. Dieses Gas enthält im Prinzip die gleichen Substanzen wie eine herkömmliche Zigarette. Der wesentliche Unterschied besteht vor allem darin, dass diese Substanzen weitestgehend in viel geringeren Mengen freigesetzt werden. Dadurch ist iQOS laut dem Hersteller weniger gesundheitsschädlich als traditionelle Tabakprodukte.

Tabakwaren Union GmbH & Co.KG

Klosteracker 3
37176 Nörten-Hardenberg

Postfach 1255
37172 Nörten-Hardenberg

T 05503 9850-0
F 05503 9850-20

Nachricht senden